Black Eagle News

Internationale deutsche Meisterschaft der ISKA in Würzburg 2019

Am 16.11.2019 starteten wir auf der internationalen deutschen Meisterschaft der ISKA in Würzburg. Ein Mamutturnier wie sich herausstellen sollte bei dem knapp 130 Sportschulen mit weit über 1000 Sportlern an den Start gingen. Unser Team hat sich hier über 6 Wochen intensiv darauf vorbereitet und es war keine Stunde zu wenig, wenn man auf so große Konkurrenz trifft. Mit ihrer ersten Turnierteilnahme im Karate schafte Melia Böckel aus Sippersfeld direkt den Jackpot und holte sich den ersten Meistergürtel. Ebenfalls die erste Turnierteilnahme war es auch für Jördis Jauss, ebenfalls aus Sippersfeld die im Stechen gegen Melia knapp unterlag und somit deutsche Vizemeisterin wurde. Lennox Cantstetter zeigte eine fehlerfreie Kata und gewann verdient Platz 1. Sein Bruder Sidney Cantstetter startete Kata bei der Jugend und belegte Platz 3. Er versuchte sich dann nochmals bei den Herren und holte den Vizetitel.  Beim Pointfight trat er in zwei Klassen an. Bei -40kg unterlag er in einem sehenswerten Finale. Die nächste Klasse -45kg war gespickt mit Sportlern die um Längen größer waren. Hier konnte er sich trotz gutem Kampfgeist leider nicht platzieren.  Chiara Franck / Kerzenheim blieb an der gleichen Gegnerin vom Vorjahr in zwei Gewichtsklassen im Finale hängen. Elias Geisler / Albisheim holte sich Silber mit einer sehr guten Kata Darbietung. Jonas Gelhausen / Grünstadt gewann im PF bis 45kg den 3. Platz. Er und sein Bruder Niclas Gelhausen konnten sich im Katawettbewerb leider nicht platzieren. Silja Gnirs holte in den Klassen Kata und Freestyle jeweils Platz 2. Lukas Helbig / Kirchheimbolanden versuchte sich ebenfalls in zwei Gewichtsklassen. In der Klasse bis 71 kg erreichte er Platz 2. Bei - 67 kg verpasste er knapp den Einzug ins Finale und sicherte sich somit nochmals einen dritten Platz. Für Maurice Halter war es ebenfalls seine erste Turnierteilnahme. Wir versuchten direkt zwei Gewichtsklassen zu kämpfen. In der ersten Klasse gewann die Nervösität über Maurice, aber in der Gewichtsklasse darüber holte er einen hervorragenden 3. Platz. Eine super Leistung, bedenkt man, dass er noch nicht einmal ein Jahr im Training ist. Linus Höring zeigte eine super Kata Darbietung und holte sich den Vizetitel. Beim PF zeigte er sich ebenfalls mutig und gewann Platz 3. Jonte Jauss / Sippersfeld konnte sich trotz bester Leistungen beim Katawettbewerb nicht platzieren. Die Konkurrenz war sehr stark. Beim PF gewann er dann den 3. Platz. Kim Karr / Grünstadt konnte sich in der Schwergewichtsklasse leider nicht durchsetzten und verpasste das Siegertreppchen. Trainer Jürgen Kastner gewann ebenfalls zum zweiten mal in Folge den Titel im Selbstverteidigungswettbewerb. Lasse Köhler / Göllheim musste seinen Titel im Kickboxen in diesem Jahr leider abgeben. Der platzierte sich im PF und im Kata jeweils mit Platz 3. Sein großer Bruder Yannik Köhler hatte im PF einen top Mann aus der Ukraine vor sich, der schon im letzten Jahr durch absolute Bestleistungen aufgefallen war. Aber Yannik behielt die Nerven und holte sich Punkt für Punkt und gewann das Finale und wurde ebenfalls deutscher Meister der ISKA. Für Daniel Miller / Eisenberg war es ebenfalls ein erstes Turnier. Aber auch Daniel zeigte mit wem künftig zu rechnen ist. Im Finale bezwang er seinen Gegner aus der Ukraine und holte sich der Gürtel. Anna Nawroth / Sippersfeld hatte leider Verletzungspech. Sie stütze nach einem Kick so unglücklich auf ihr Handgelenk, dass wir den Kampf aus Sicherheitsgründen abgebrochen haben. Somit für sie noch Platz 3. Unser Weltmeister Randy Ouelett zeigte wieder einmal mehr, dass er nicht zu bremsen ist. Er marschierte durch seine Klasse und schoss Gegner um Gegner ab. Er gewann den Titel im Pointfight und auch zuvor in seiner Katakategorie. Sogar das Team aus der Ukraine belohnten die Bestleistung im Applaus.

An dieser Stelle auch ein Dankeschön an Julia Helbig die den ganzen Tag alles die ergebnisse notiert hat und an Lars Denzer der fleißig viele coole Fotos gemacht hat. 

Zur Katabewertung muss man hier sagen, dass wir selten so kompetente und faire Kampfrichter hatten. Auch im Pointfight war kaum etwas zu beanstanden. Ein Turnier steht und fällt mit der Arbeit der Kampfrichter. Die Menge die hier am Samstag abgefertig werden musste, setzt sehr viel Konzetration und Sachwissen voraus. Resümee; es war ein geiles und richtig berechend volles Turnier, wo jeder Teilnehmer richtig arbeiten musste, um am Ende auf die Siegertreppe zu erreichen.

#BlackEagle

Schulungen für MediDoc

Am 26.10.2019 warten wir in der Rheinhessen Fachklinik in Alzey zur Schulung für Deeskalation und Selbstverteidigung. In zwei großen Gruppen unterwiesen wir je zwei Stunden über beide Themen. Die Teilnehmer kamen aus allen Bereichen der Medizin. Alle zeigten großes Interesse und es hat sehr viel Spaß gemacht diese Schulung abzuhalten. Wenn die Deeskalation zur Eskalation führt; so kamen wir dann zu den praktischen Übungen. Die Teilnehmer waren teilweise sehr erstaunt, mit welch einfachen Mitteln jemand unter Kontrolle gebracht werden kann. Wir verweisen auch auf legale Hilfsmittel und auf unseren eigens in Zusammenarbeit mit der Polizei erstellten Leitfaden für Selbstschutz und Selbstverteidigung. Absolut hochinteressant waren die Gespräche mit Fachleuten über bestimmte Punkte am Körper was auch für uns sehr lehrreich war und was wir direkt in unser Programm aufnehmen werden. Man lernt eben nie aus. Am 30.11.2019 sind wir für dieses Jahr das zweite mal in der Fachklinik und werden eine weitere Schulung abhalten. Wir freuen uns sehr darauf.   

#BlackEagle  

Konzentration und Selbstvertrauen

Das Hauptziel neben dem Spaß am Sport ist der Aufbau von Selbstvertrauen und der Konzentration. Im Karate oder auch im Kickboxen fordert einen die sportliche Herausforderung gegen einen anderen Sportler auf einem Turnier anzutreten voll. Für die Kinder immer eine mutige Entscheidung die das Selbstvertrauen enorm aufbaut. Alles stürzt auf einmal über einen herein. Welche Technik nehme ich, was kann wohl der Gegenüber, was denken meinen Sportkameraden wenn ich vielleicht verliere usw. ? Wir schicken unsere Kinder oft auf Turniere sofern sie das wollen und auch auf dem technischen Stand sind, sich einem Turnier zu stellen. Aber bei allen Kindern und auch Erwachsenen die ein Turnier hinter sich gebracht haben, merkt man eins direkt; das Selbstvertrauen ist wieder ein großes Stück gewachsen. Das Training auf solch ein Turnier steigert die Konzetration immens. Wichtig ist das Zusammenspiel zwischen Trainer / Coach und seinem Schüler. Kickboxen / Sportkarate ist weit aus mehr als nur treten und schlagen. Erfolgeich ist nur der, welcher die ganzen Komponenten zu richtigen Zeit zusammen arbeiten lassen kann. Das wiederrum setzt viel Disziplin im Training voraus. Man kann nur im Kopf abrufen, was man vorher richtig gelernt hat. Nach dem Turnier wird besprochen, was gut war oder woran man noch arbeiten muss. Die Erfahrung durch viele Turniere wird letztendlich den Sportler zu seinen gewünschten Erfolgen führen. 

#BlackEagle

Hochkonzentriert vor dem Kampf.  Weltmeisterin Emma Schläfer 9 Jahre

20 Jahre Black Eagle Göllheim

Am 01.06.2019 war es soweit. Drei Wochen Organisation und zu unserem Ehrentag auch das richtige Kaiserwetter. Beginn war 13 Uhr. Leider kamen die ganzen 150 Leute nicht auf einen Schlag wie geplant, sondern über den ganzen Mittag verteilt, was natürlich einige geplante Dinge wie einen 20 Jahresrückblick u.a. unmöglich machte. Ein bisschen enttäuscht wären wir natürlich über die Leute die angemeldet waren, aber dann ohne Absage einfach nicht gekommen sind. Aber wer nicht kommt, braucht nicht zu gehen. Diejenigen denen der Tag wichtig war zeigten Teamgeist und waren auch da. Sehr gefreut habe ich mich über die Ehrengäste Oliver Drexler, Hansi Hinz aus Frankfurt, meinen ersten Schüler von 1987 Joachim "The Yeti" Roamsinski, über meinen ehemaligen Boxtrainer Cutman Bill, den ersten Schüler der unter mir Weltmeister wurde, Rolf Stephan, über unsere Gasttrainerin Müjde Gärtner und natürlich über jeden anderen Gast der diesen Tag mit uns gefeiert hat und jetzt nicht erwähnt wird. Die Liste wäre zu lang.  Für Mario West gab als Überraschung für sein stetiges Engegement für unsere Sportschule, dass er immer da ist wenn man ihn braucht uvm den 3. Dan im Kickboxen. Gratutaltion an dieser Stelle nochmals an Mario. Verdient und mehr als fällig. Natürlich haben wir auch derer gedacht, die uns viel zu früh verlassen haben. Patrick Göbel und Benny Büttner. Zwei Ausnahmesportler an die wir immer denken.  Ein riesen Lob auch an unseren Förerverein, die bestens für das leibliche Wohl unserer vielen Besucher gesorgt haben. Team Lucht / Schade hatten den ganzen Tag gut am Grill zu schwitzen. Ohne Helfer geht so eine Veranstaltung nicht und so möchte ich mich bei allen bedanken, die geholfen haben. Wir wissen, dass dies keine Selbstverständlichkeit ist. Gefreut haben mich auch die vielen Geschenke, dass alte Mitglieder wieder zu neuen Mitgliedern geworden sind usw. Mehr als die Geschenke war natürlich jeder einzelne der sich an diesem Tag die Zeit genommen hat, um mit unserem Team zusammen zu feiern.

#Black Eagle  

SV Workshop für Kinder mit ihren Eltern / Erwachsene

Am 16.02.2019 fand bei uns ein Workshop in Sachen Selbstverteidigung der ganz besondern Art statt. Ein Lehrgang für Kinder mit ihren Eltern. Ziel der Veranstaltung war es, die Kinder für bestimmte Situationen zu schulen und die Eltern gleichzeitig mit hochwertigem theoretischem Wissen auszustatten, dass sie dann immer wieder an ihre Kids weitergeben können. Mit knapp 70 Teilnehmern ging man dann drei Stunden ans "Eingemachte". Die Techniken waren so gewählt, dass man keine Karate, Kickboxen oder sonstige Kampfsporterfahrung haben musste. Sehr hochwertig machten den Workshop natürlich aus, dass erfahrene Polizeibeamte hier den Unterricht wesendlich gestaltet haben. Die Eltern wurden von Polizeihauptkommissar Thorsten Deckert ausführlich in Gefahrenerkennung und vielen anderen nützlichen Tips eingewiesen. Das Feedback der vielen Eltern war durchweg positiv. Schon jetzt ist die Nachfrage für den nächsten Kurs dieser Art überragend, obwohl dies eigentlich ein Probelauf war um zu sehen, wie dieser Kurs bei den Teilnehmern überhaupt ankommt. Die Kinder wurden zeitgleich von Polizeikommissar Uwe Grandel und Jürgen Kastner unterrichtet. Einfache aber effektive Techniken und Rollenspiele zeigten den Kids klar auf, dass es manchmal besser ist ein wenig sein Umfeld zu beobachten, als immer nur in ein Smartphone zu starren. Vielen Situationen kann man einfach aus dem Weg gehen, wenn man sie wahr nimmt und erkennnt. Auch das wurde geübt und die Kids konnten dann am Ende des Seminars ihren Eltern zeigen, was sie gelernt hatten. Dafür gab es viel Beifall. Untersützt würden die Beamten natürlich von unserem Team Sara Weber, Björn Christmann und Chiara Franck. 

Kontakt:

Kampfsportschule Black Eagle
Goethestr 9-11

67307 Göllheim

gs-blackeagle@gmx.de

 

Tel.: (06351) 123 740

MobilKampfsportschule Black Eagle Göllheim. Mobile Telefonnummer: (0176) 612 538 66

E-Mail schreiben

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kampfsportschule Black Eagle